Vereinbarung der Gestaltungskoalition im Verbandsgemeinderat Weißenthurm: „Ökonomische Stärken fördern – ökologischen Wandel gestalten“

Die Spitzen der drei Koalitionsparteien (v.l.n.r.): Dr. Helmut Rönz, Günther Oster, Sabine Granzow, Daniel Schneider, Martin Jende, Dr. Manfred Bretz

„Ökonomische Stärken fördern – ökologischen Wandel gestalten“

 unter dieser Überschrift haben die Parteien und Ratsfraktionen von CDU, FDP und Bündnis 90/Die Grünen beschlossen, in den kommenden fünf Jahren eng und vertrauensvoll im Rat der Verbandsgemeinde Weißenthurm zusammenzuarbeiten, um ihre gemeinsamen Ziele umzusetzen. Die Herausforderungen der Politik in den nächsten Jahren mit den zu treffenden Entscheidungen machen aus Sicht der drei Fraktionen eine stabile und verlässliche Zusammenarbeit einer Mehrheit im VG-Rat notwendig. Inhaltlich streben die drei Fraktionen an, die solide ökonomische Basis der Verbandsgemeinde zu erhalten und zu stärken. Zugleich rücken Umwelt-, Natur- und Klimaschutz noch mehr in den Mittelpunkt gemeinsamen politischen Handelns. Dazu gehört für die Koalitionäre unter anderem die Umstellung des Fuhrparks der Verbandsgemeinde auf E-Mobilität und der Ausbau der Ladeinfrastruktur. Dies soll in enger Abstimmung mit dem Klimaschutzmanager erfolgen. Für die Wirtschaftsförderung soll zukünftig ebenso wie für die Umsetzung von Maßnahmen des Umweltschutzes der Rückgriff auf Fördermittel des Landes, des Bundes sowie der EU ausgebaut werden.
Darüber hinaus wird sich die Verbandsgemeinde auch der Herausforderung des knapper werdenden Wohnraumes annehmen. Die VG zählt erfreulicherweise zu den wachsenden Regionen in Rheinland-Pfalz, dies bedeutet jedoch auch, dass bezahlbarer und attraktiver Wohnraum geschaffen werden muss, ohne dabei Naturräume oder landwirtschaftliche Kulturflächen zu vernichten. Weiterlesen…

CDU erreicht 42,2 % und holt 17 der 40 Sitze im Verbandsgemeinderat

Das vorläufige amtliche Endergebnis für den Verbandsgemeinderat steht fest. Die CDU liegt bei 42,2 Prozent und holt somit 17 der 40 Sitze im Kommunalparlament. Dafür sei den zahlreichen engagierten ehrenamtlichen Wahlkämpfern, aber vor allem allen Wählerinnen und Wählern herzlich gedankt! Das ist in schwieriger Zeit ein toller Vertrauensbeweis! Wir werden die Wahlen kritisch aufarbeiten und Stärken und Schwächen analysieren – auch im Dialog mit den Verbänden und mit den Menschen in unseren Kommunen. Gemeinsam mit Euch werden wir nun die Politik der nächsten Jahre für unsere Verbandsgemeinde gestalten. Darauf freuen wir uns! Das motiviert uns!

Quelle: http://www.wahlinfo.de/webapp/

Klimaschutz: Herkulesaufgabe auf allen Ebenen – Wichtige Zukunftsthemen bei der Klausur des CDU-Gemeindeverbands Weißenthurm

Nicht zuletzt durch die Schulstreiks ist das Thema Klimaschutz in aller Munde. Doch nicht nur die großen Zusammenhänge benötigen Aufmerksamkeit und Veränderung, auch auf der lokalen Ebene gibt es ausreichend Möglichkeiten, das Thema anzupacken. Daher wurde dieses wichtige Thema von einer Arbeitsgruppe unter Leitung des stellvertretenden Fraktionsvorsitzen Dirk Schoor bei der jüngst stattgefundenen Klausurtagung des CDU-Gemeindeverbands intensiv beleuchtet. Im Detail befasste sich das Team mit den Schwerpunkten Gestaltung der Infrastruktur, Mobilität sowie dem Klimaschutzmanagement. Weiterlesen…

„Die gesamte Gesellschaft profitiert von kluger Mehrgenerationenpolitik“ – Mayen-Koblenzer-Runde gastierte in Kettig

„Wir haben interessante und inhaltstiefe Diskussionen erlebt, die eines besonders deutlich machen: Die Familienfreundlichkeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Kommunalpolitik“, so das Fazit des CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Dr. Helmut Rönz zur „Mayen-Koblenzer Runde“. Die Veranstaltungsreihe des CDU-Kreisverbandes gastierte vor wenigen Tagen in Kettig. Die beiden Spitzenkandidaten für die Kreistagswahl 2019 sowie die sieben CDU-Kreistagskandidaten aus dem Bereich der VG Weißenthurm informierten an dem Abend über das Thema „Mehrgenerationen-Politik“ und standen für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Weiterlesen…